Kundenservice: +43 (0) 720 303770 - 0
SSL-verschlüsselt
schneller Versand

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Bestellungen und Verträge, die über die Website www.genxtreme.at vorgenommen werden, unterliegen ausschließlich diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend als „AGB“ bezeichnet).


Anbieter der Website www.genxtreme.at und des dort betriebenen GenXtreme Online-Shops ist:

 

PPE Stores GmbH
Am Bleichanger 46
87600 Kaufbeuren

Deutschland

Tel.: +49 (0)8341 967930
Fax: +49 (0)8341 9679399
E-Mail:
info@genxtreme.de

(nachstehend als „wir“ bzw. „uns“ bezeichnet)

  1. Anwendbarkeit gegenüber Unternehmen bzw. Verbrauchern

a. Anwendbarkeit einzelner Regelungen nur gegenüber Unternehmern bzw. Verbrauchern

Einige Regelungen dieser AGB gelten nur für solche Geschäfte mit uns, die für den Kunden zum Betrieb seines Unternehmens gehören (nachfolgend als „Unternehmer“ bezeichnet), einige andere Regelungen wiederum nur für solche Kunden, auf die dies nicht zutrifft (nachfolgend als „Verbraucher“ bezeichnet).

Unternehmen im vorstehenden Sinne ist jede auf Dauer angelegte Organisation selbständiger wirtschaftlicher Tätigkeit, mag sie auch nicht auf Gewinn gerichtet sein. Juristische Personen des öffentlichen Rechts gelten immer als Unternehmer.

Geschäfte, die eine natürliche Person vor Aufnahme des Betriebes ihres Unternehmens zur Schaffung der Voraussetzungen dafür tätigt, gehören noch nicht zum Betrieb des Unternehmens. Insoweit finden die in diesen AGB getroffenen Regelungen, die nur für Geschäfte mit Unternehmern gelten, also keine Anwendung.

b. Kennzeichnung einer Anwendbarkeit nur gegenüber Unternehmern bzw. Verbrauchern

Wo Regelungen dieser AGB entweder nur gegenüber Unternehmern oder aber nur gegenüber Verbrauchern gelten, ist dies an der betreffenden Stelle dieser AGB jeweils besonders gekennzeichnet. Alle übrigen Regelungen gelten sowohl gegenüber Unternehmern als auch gegenüber Verbrauchern.

 

  1. Kundenkonto

Um den Online-Shop zu nutzen, müssen Sie ein Kundenkonto eröffnen. Bei der Registrierung sind richtige und vollständige Angaben zu machen. Daten Dritter dürfen ohne deren Einwilligung nicht verwendet werden. Mehrfachregistrierungen sind unzulässig.

Sie sind verpflichtet, Ihre Zugangsdaten wie bspw. Ihr Passwort vertraulich zu behandeln, und uns im Falle des Verlusts oder einer unbefugten Nutzung Ihrer Zugangsdaten unverzüglich zu unterrichten.

 

  1. Vertragsschluss

Die Präsentation unserer Waren auf der Website stellt kein bindendes Angebot unsererseits dar. Erst die Bestellung der Ware durch Sie ist ein bindendes Angebot zum Abschluss eines entsprechenden Vertrages. Um die Bestellung vorzunehmen, legen Sie die gewählte Ware in den Warenkorb, durchlaufen den weiteren Bestellprozess auf der Website und tragen die dort abgefragten Angaben ein. Vor Absendung der Bestellung wird Ihnen dann eine Übersicht mit Ihren Bestelldaten angezeigt. Dort haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Bestelldaten noch einmal zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Erst mit der Absendung der Bestellung durch Anklicken der Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie an uns ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab. Nachdem wir Ihre Bestellung erhalten haben, schicken wir Ihnen unverzüglich eine Bestellbestätigung zu. Mit dieser Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

 

  1. Speicherung der Vertragsbestimmungen

Die Vertragsbestimmungen sind zum einen Teil in der Bestellübersicht, die im letzten Schritt der Bestellung angezeigt wird, und zum anderen Teil in den vorliegenden AGB enthalten. Wir speichern diese Vertragsbestimmungen. Sie können die genannten Dokumente Ihrerseits ausdrucken oder speichern, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen (dort meist „Drucken“ bzw. "Datei" > "Speichern unter"). Die Vertragsbestimmungen einschließlich der AGB sind außerdem in der E-Mail mit der Bestellbestätigung enthalten, die wir Ihnen im Falle der Annahme Ihrer Bestellung zusenden.

 

  1. Lieferung

Gegenüber Unternehmern gilt:

Haben wir eine Verzögerung der Lieferung nicht zu vertreten, wie zum Beispiel bei Energiemangel, Importschwierigkeiten, Verkehrsstörungen, Streiks, höherer Gewalt oder Verzögerungen unserer Lieferanten, verlängert sich die Leistungszeit angemessen. Können wir auch nach angemessener Verlängerung nicht leisten, sind sowohl der Kunde als auch wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

 

  1. Zahlung / Eigentumsvorbehalt

a.
Das von uns gelieferte Produkt bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum (Vorbehaltsware).

b.
Für Geschäfte mit Unternehmern gilt des Weiteren:

Wir behalten uns das Eigentum an der Vorbehaltsware bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsbeziehung mit dem Kunden vor. Wir verpflichten uns, unsere Sicherheiten auf Wunsch des Kunden insoweit freizugeben, als der Wert unserer Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10% übersteigt; die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten erfolgt durch uns.

 

  1. Mängelansprüche (Gewährleistung)


a. Gewährleistung gegenüber Verbrauchern:

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

b. Gewährleistung gegenüber Unternehmern:

(aa)
Der Kunde hat das Produkt unverzüglich nach Eingang zu untersuchen. Erkennbare Mängel sind uns innerhalb von zwei Wochen nach Eingang des Produkts oder – wenn sich der Mangel erst später zeigt – innerhalb von zwei Wochen ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Zur Erhaltung der Rechte des Kunden genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige. Geschieht dies nicht, gilt das Produkt als genehmigt.

(bb)
Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, leisten wir zunächst Gewähr durch Nacherfüllung, und zwar nach unserer Wahl entweder in Form einer Mangelbeseitigung oder einer Ersatzlieferung. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, ist der Kunde berechtigt, die Gegenleistung zu mindern oder – bei erheblichen Mängeln – vom Vertrag zurückzutreten.

(cc)
Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr, es sei denn der Mangel wurde arglistig verschwiegen. Die Verjährung beginnt mit Ablieferung der Sache. Ausgenommen hiervon sind Schadensersatzansprüche des Käufers, die auf Ersatz eines Körper- oder Gesundheitsschadens wegen eines vom Verkäufer zu vertretenden Mangels gerichtet oder auf grobes Verschulden des Verkäufers oder seines Erfüllungsgehilfen zurückzuführen sind; für diese Ansprüche gilt die gesetzliche Verjährungsfrist.

 

8. Haftungsbeschränkung

Für eine Haftung von uns auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen die folgenden Haftungsausschlüsse und –begrenzungen.

 

    1. Wir haften, sofern uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Für einfache Fahrlässigkeit haften wir nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (sogenannte Kardinalpflicht). Im Übrigen ist eine Schadensersatzhaftung für Schäden aller Art, gleich aufgrund welcher Anspruchsgrundlage, einschließlich der Haftung für Verschulden bei Vertragsschluss, ausgeschlossen.

 

    1. Sofern wir gemäß Buchstabe a. für einfache Fahrlässigkeit haften, ist unsere Haftung auf den Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen wir nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise rechnen mussten.

 

    1. Vorstehende Haftungsausschlüsse und –beschränkungen gelten weder, wenn wir eine Garantie für die Beschaffenheit der Waren übernommen haben, noch für Schäden, die nach dem deutschen oder österreichischen Produkthaftungsgesetz zu ersetzen sind, noch für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit noch für gesetzliche Ansprüche.

 

    1. Vorstehende Haftungsausschlüsse und –begrenzungen gelten auch zugunsten unserer Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und sonstiger Dritter, deren wir uns zur Vertragserfüllung bedienen.

 

 

9. Rechtswahl, Gerichtsstand

 

  1. Rechtswahl

      1. Gegenüber Verbrauchern

Gegenüber Verbrauchern gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

      1. Gegenüber Unternehmern

Gegenüber Unternehmern gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

 

b. Gerichtsstand

Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten über diese Geschäftsbedingungen und unter deren Geltung geschlossenen Einzelverträge, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen, der Geschäftssitz von GenXtreme (Kaufbeuren) vereinbart. Wir sind in diesem Fall auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.